Select Page

Worthington Industries Austria

Worthington ist erneut „Great Place to Work“

Besonderes Engagement für Mitarbeiter ausgezeichnet – Recruiting, Personalbindung und Vergütung haben hohen strategischen Stellenwert

Zum zwölften Mal in Folge wurde Worthington von „Great Place to Work” als Top-Arbeitgeber prämiert. Bei den diesjährigen Awards, die am 14. März in der Wiener Ankerbrotfabrik verliehen wurden, erzielte der niederösterreichische Druckbehälter-Hersteller erneut den ersten Platz in der Kategorie L. Damit ist Worthington der einzige österreichische Betrieb in dieser Größenklasse, der zwölf Mal hintereinander den renommierten Arbeitgeberpreis entgegennehmen konnte. Die Jury bewertete das ausgezeichnete Betriebsklima, die hohe Wertschätzung der Arbeitnehmer und offene Mitarbeiterkommunikation als besonders positiv. „Der Award unterstreicht unsere ausgeprägte Mitarbeiterkultur und hilft uns, neue Arbeitskräfte zu gewinnen. Dabei bieten wir Karriere in einem innovativen Unternehmen anstatt nur eines Jobs. Aktuell suchen wir MitarbeiterInnen für die Bereiche Kostenrechnung, Fertigung, Projektmanagement und Marketing”, so Worthington-Personalchef Mag. Franz Puchegger.

Ausgezeichnete Kultur am Arbeitsplatz
Insgesamt bewertete Great Place to Work 40 Unternehmen in vier Größenkategorien, nämlich 20-49, 50-250, 251-500 Mitarbeiter und Großkonzerne mit mehr als 500 Beschäftigten. Bewertet wurden die teilnehmenden Betriebe mittels einer Personalbefragung und einem Firmenaudit. Dabei wird überprüft, ob grundlegende Werte wie Respekt, Wertschätzung, Glaubwürdigkeit, Fairness und Stolz eingehalten werden. Hier konnte Worthington einmal mehr als Sieger seiner Kategorie punkten, vor der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg auf Platz zwei und der MIC Datenverarbeitung GmbH auf Platz drei. Zusätzlich hat der Druckbehälter-Hersteller den Sonderpreis in der Kategorie „Diversity & Inclusion” gewonnen. Insgesamt war Worthington bereits vier Mal bester Arbeitgeber in Niederösterreich und erhielt zwei Sonderpreise für die Integration von Menschen mit Behinderungen sowie zwei europäische Arbeitgeber-Prämierungen.

Mitarbeiterzufriedenheit im Fokus
Ein gutes Betriebsklima ist bei Worthington seit je her ein zentrales Thema. Werte wie Arbeitssicherheit, Nähe zu den Mitarbeitern, Transparenz, Offenheit und Kommunikation haben höchsten Stellenwert. Mitarbeiterzeitung, Firmen-TV, Führungskräftebewertung und Verbesserungsvorschläge im Mitarbeiterrat sind bei Worthington selbstverständlich. Aber auch Innovation zählt zum Erfolgsrezept. „Dabei geht es nicht nur darum, neue Produkte auf den Markt zu bringen. Man muss sich auch als Organisation neu erfinden, besser werden, aus Fehlern lernen und Prozesse neu gestalten. Nur so können wir als globaler Player im harten internationalen Wettbewerb erfolgreich bestehen”, meint Puchegger.

Innovationen in allen Bereichen
Dass es Worthington bei den diesjährigen Great Place to Work-Awards wieder auf das Siegerpodest geschafft hat, ist auch durch die laufenden Innovationsprozesse im Unternehmen zu erklären. Das Management rund um Managing Director Timo Snoeren arbeitet mit Hochdruck an Innovationen in vielen Bereichen des Unternehmens. Dazu zählen Neuentwicklungen bei Produkten und Dienstleistungen, Prozess- und Kostenoptimierungen – und genauso wichtig – das Etablieren von neuen Berufsbildern im Werk, die langfristige Karrierechancen für die Mitarbeitern sicherstellen. „Wir befinden uns in einem Veränderungsprozess, der Investitionen, zusätzliches Engagement und Kooperation mit externen Partnern, wie lokalen Bildungseinrichtungen, erfordert. Am Anfang gibt es oft Skepsis vor Veränderungen. Das sind aber nur Wachstumsschmerzen. Sobald die Maßnahmen Früchte tragen, profitieren alle davon. Wir sind überzeugt, dass unser Ergebnis auchbei den Great Place to Work Awards 2020 unsere Innovationsstrategie belohnen wird”, meint Timo Snoeren.

Alle Ergebnisse der Awards finden Sie hier: https://www.greatplacetowork.at/beste-arbeitgeber/oesterreich/2019/

Weitere Informationen:
Worthington Cylinders GmbH
Todd Cesaratto
Beim Flaschenwerk 1 – 3291 Kienberg bei Gaming
Tel.: +43 664 8868 2632
Todd.Cesaratto@worthingtonindustries.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations Austria GmbH
Georg Dutzi
Lange Gasse 65/16 – 1080 Wien
Tel.: +43 1 907 61 48-10
gd@press-n-relations.at

Über Worthington Cylinders GmbH
Worthington Cylinders GmbH ist ein Tochterunternehmen des internationalen Worthington Industries Konzerns. Der 1817 gegründete Betrieb mit Sitz in Kienberg bei Gaming gilt als Kompetenzzentrum für die Sparte Hochdruckbehälter. Das Unternehmen entwickelt und produziert mit rund 400 Mitarbeitern hochwertige Druckbehälter für den weltweiten Einsatz in Industrie und Medizin sowie im Automobilbau. 2019 wurde das Unternehmen zum zwölften Mal als Top-Arbeitgeber Österreichs ausgezeichnet. Produkte von Worthington erfüllen höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards und werden in mehr als 90 Länder exportiert.

Über Worthington Industries
Worthington Industries ist ein weltweit führender Konzern im Bereich der Metallverarbeitung mit einem Umsatz von 3,6 Milliarden Dollar im Jahr 2018. Das in Columbus, Ohio ansässige Unternehmen ist Nordamerikas führender Stahlverarbeiter mit einem umfassenden Produkt- und Serviceangebot für unterschiedliche Märkte wie Automotive, Bauwirtschaft oder Landwirtschaft. Worthington Industries ist ein globaler Marktführer bei Druckbehältern für industrielle Gas- und Kryogen-Anwendungen, CNG- und LPG-Behälter, Transport- und Alternative-Fuel-Tanks sowie Öl- und Gas-Equipment. Darüber hinaus produziert das Unternehmen Consumer-Produkte wie Campinggaskocher und Heliumballon-Kits, aber auch Fahrzeugkabinen für mobile Industriemaschinen, lasergeschweißte Bleche für Leichtbauanwendungen und Systemlösungen für die Automotive-Industrie. Über Joint Ventures fertigt Worthington Industries Rasterdeckensysteme, Automobil-Blechteile und Stahlprofile für das Baugewerbe. Worthington beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter und betreibt 81 Werke in 11 Ländern.

Erneut bester Arbeitgeber (v.l.n.r.): GPTW-Geschäftsführerin Doris Palz überreichte den Award an das Worthington Team rund um Personalchef Franz Puchegger, Managing Director Timo Snoeren (Mitte), Gabriele Zeilerbauer (Verkaufsleitung) und Todd Cesaratto (Communications Europe) Copyright: Great Place to Work/Daniel Nuderscher

Zum Bilder-Download in der PnR-Mediathek