Seite wählen

Was wird das Jahr 2020 für die Public-Relations-Branche bringen? Fest steht, dass uns Meta-Trends wie Digitalisierung, Globalisierung und Individualisierung fest im Griff haben. Diese Entwicklungen haben natürlich auch einen starken Einfluss auf die Kommunikation. Dabei gilt es mehr denn je, Authentizität und Vertrauen zu vermitteln, um „Fake News“ möglichst wenig Raum zu geben. Hier sind fünf PR-Trends, die uns dieses Jahr erwarten

Spezialisierung

Viele Unternehmen haben erkannt, dass es gewinnbringend ist, professionelle PR-Agenturen zur Planung und Umsetzung ihrer Kommunikationsarbeit zu engagieren. Einen bedeutenden Mehrwert dabei bringen Agenturen, die sich auf bestimmte Branchen konzentrieren. Das tiefe Verständnis für das Business und Marktumfeld der Kunden ermöglicht eine besonders zielgenaue und effiziente Kommunikation. Hoch spezialisierte PR-Agenturen sind daher weiter auf dem Vormarsch.

Datengestützte Kampagnen

Zunehmend mehr verfügbare Daten werden die Steuerung und Messung von PR-Kampagnen stärker als bisher beeinflussen. Die einfachere und schnellere Verfügbarkeit von Informationen erleichtert die Medienarbeit – von der Recherche über die Umsetzung bis zur Auswertung. So lassen sich zum Beispiel Daten aus Marketing, CRM oder dem Web nutzen, um die Zielgruppe genauer zu treffen und spezifischeres Publikum zu erreichen. Insbesondere mit Social Media können diese Möglichkeiten effizient genutzt werden.

Partnerschaften

Die Spezialisierung einer PR-Agentur bringt mit sich, dass sie nicht in allen Bereichen die Beste sein kann. Wenn es um größere, beispielsweise internationale Kampagnen geht, ist die Zusammenarbeit mit passenden PR-Partnern sinnvoll. Strategische Kooperationen zwischen Agenturen gewinnen daher immer mehr an Bedeutung. Dank solcher Netzwerke können PR-Dienstleister anspruchsvollere Projekte übernehmen. Wir selbst arbeiten eng mit internationalen Partnern zusammen, um unseren Aktionsradius zu vergrößern und die Anforderungen der Kunden zielgenau zu erfüllen.

Erschwingliche Technologien

Neue Technologien und Software-Tools helfen die Medienarbeit effizienter und auch kundenfreundlicher zu gestalten. Wir nutzen etwa das Collaboration-Tool Trello, um Aufgaben zu koordinieren, virtuelle Schreibtische zu teilen und gemeinsame Ablagen zu schaffen. Im Bereich Social Media setzen wir auf smarte Lösungen wie Hootsuite, Fanpage Karma oder Google Alerts. Das Jahr 2020 wird weitere neue Technologien und digitale Werkzeuge hervorbringen, die auch für kleine Unternehmen oder Agenturen leistbar sind.

Mehr Transparenz und Authentizität

Fake News und manipulierte Informationen haben bewirkt, dass die Konsumenten zunehmend misstrauischer werden. Transparente und authentische Inhalte sowie vertrauenswürdige Informationsquellen haben daher höchste Priorität. Um das Vertrauen in der Öffentlichkeit zu stärken, ist eine enge Zusammenarbeit von PR-Profis mit ihren Kunden gefragt. Genaue Recherche, Nachvollziehbarkeit und Ehrlichkeit stehen mehr denn je im Fokus. 2020 wird entscheidend, um das Vertrauen der Öffentlichkeit zurückzugewinnen.